WAS MACHT EIGENTLICH EIN PHYSIOTHERAPEUT UND WARUM IST DAS EIN VORTEIL FÜR SIE?


Um die staatliche Anerkennung als Physiotherapeut zu erlangen muss man eine 3 Jährige Ausbildung rund um das Thema "Mensch" absolvieren.

 

Der Schwerpunkt in der Ausbildung liegt in der Anatomie, Physiologie, Bewegungslehre und Biomechanik des Menschlichen Körpers.

 

Sprich der Physiotherapeut lernt wie der Körper funktioniert von der kleinen Zelle bis hin zur Muskulatur als Zellverband. 

 

In dieser Zeit muss der angehende Therapeut verschiedene Praktiken in dem Therapie und Sportbereich durchlaufen um dann am Ende der Ausbildung eine 3 Wöchige Prüfungsphase über sich ergehen lassen. 

 

Sprich der Physiotherapeut lernt wie der Körper funktioniert von der kleinen Zelle bis hin zur Muskulatur als Zellverband. Keine andere Ausbildung und Berufsgruppe befasst sich so intensiv mit dem Bewegungsapparat wie die des Physiotherapeuten. 

Selbst ein ausgebildeter Fitnesstrainer hat in diesem Bereich nicht das Know-How eines Therapeuten.

 

Vorteil für Sie:

  • Intensivste Ausbildung rund um Ihren Körper.
  • Weitreichendes Know How wie Ihr Körper funktioniert.
  • Korrekte Einschätzung bei Körperlichen Beschwerden.
  • Korrekt ausgeführte Bewegungen so das erst keine Beschwerden entstehen