Die Wirbelsäule

Infos rund im die Wirbelsäule


Die Wirbelsäule ist eines der am besten geschützten Gelenke des menschlichen Körpers. Unzählige Muskeln und Bänder gewährleisten einen optimalen Schutz gegen Belastungen. Das viel größere Problem ist der Mensch selbst. Wenn die nötige BELASTUNG ausbleibt, passt sich das Gewebe an diese Situation an. Das Resultat ist eine Wirbelsäule die nicht wirklich gegen alltägliche Belastungen gewappnet ist. 

Grundsätzlich gibt es keine falschen Bewegungen für die Wirbelsäule, nur Bewegungen die vom Menschen nicht häufig vollzogen werden, wie z.B.  schweres Heben, Heben aus einer untypischen Position, Drehbewegungen wenn man nach vorne übergebeugt ist usw. sind die Belastungen die als Problem wahrgenommen werden. Warum? Weil es der Körper nicht gewohnt ist aus dieser Position Kraft zu entwickeln oder koordinative Prozesse nicht geläufig sind. 


Bänder der Wirbeläule


Muskeln der Wirbelsäule




Rückenschule - wie wir sie kennen ist veraltet


...oder war noch nie aktuell! Die klassische Rückenschule ist nach einer Studie von Zachrisson-Frossell vom Jahre 1969 aufgebaut die nicht aussagekräftig ist. Den Rücken grade zu halten wenn man Gegenstände anhebt ist nicht entscheidend! Studien belegen, dass die Druckverteilung bei einem Heben mit abgerundetem Rücken nur ca. 4% mehr Belastung auf der Bandscheibe ergibt als mit geradem Rücken! 

 



Drehbewegungen und Seitenneigungen sind wichtig!


Gerade die immer wieder als schlecht für die Bandscheibe titulierten Bewegungen wie Drehung und Seitenneigung sind keineswegs schädlich für die Bandscheiben! Das Problem ist, dass der Mensch genau diese Bewegungen nicht oft in seinem Alltag nutzt und dadurch wichtige Strukturen wie Muskeln und Bänder eine Schwachstelle darstellen können. Was sollte also trainiert werden : Bsp: Kurzhantelseitneigung und Rotationsbewegungen am Seilzug etc...



Ist schwer Heben schädlich?


NEIN...aber NOTWENDIG! Viele Menschen vermeiden es im Training schwere Gewichte zu heben. Es wird bis zum Exzess die Hyperextension an der Maschine geübt. Alltagsnahe Übungen wie Kreuzheben oder Farmers Walk (Gehen mit schweren Gewichten) wird gemieden. JA diese Übungen brauchen exakte Anleitung aber der Benefit ist nicht zu unterschätzen. Auch im Alltag müssen schwere Gewichte gehoben werden, bei der keine gute Technik angewandt werden kann. Also: Schwere Gewichte nutzen um die Wirbelsäule auf schwere Lasten vorzubereiten! Hierbei wird auch Muskulatur trainiert die bei untypischer Belastung aktiviert wird.

Was nicht heißt das jetzt alle 200 kg Kreuzheben machen sollen, eine Vorbereitung ist natürlich notwendig...



Der Bandscheibenkern bewegt sich nicht!


Wenn man sich nach vorne beugt bewegt sich der Bandscheibenkern von der Mitte nach hinten. Wenn man sich nach hinten neigt bewegt sich der Kern nach vorne. Diese Ansicht wird immer noch verbreitet. Leider ist dies aber einfach nicht richtig! Der Bandscheibenkern ist gut in einem Faserring eingebettet und ist nicht in der Lage sich zu bewegen. Was passiert ist, das sich je nach Bewegung die Flüssigkeitsverteilung in der Bandscheibe ändert. Also ist es auch nicht schlimm wenn Sie sich nach vorne beugen und ein Gegenstand aufheben der schwerer ist. 



Wenn aktuell Probleme vorhanden sind lasst euch bitte von einer Fachkraft (Orhtopäde oder Physiotherapeut) beraten,

um im Anschluss ein Aufbautraining zu starten! 


Machen Sie ihren Rücken stark!...


Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Ihre Daten werden nach deutschem Datenschutzrecht behandelt und nicht an Dritte weiter gegeben


PERSONAL TRAINING IN HEMSBACH, WEINHEIM UND HEDDESHEIM

Kommentar schreiben

Kommentare: 0